Meine Wintersaison

...wie ich meinen Winter verbracht habe

Meine Wintersaison dieses Jahr war bunt und vielseitig, ich konnte mich endlich frei bewegen. Letztes Jahr war mein Fuss durch mehrere Operationen so belastet, dass ich stark eingeschränkt und etwas unbeweglich war. Alleine die Veränderung der Landschaften und der Lichteinstrahlung ist für mich jedes Jahr Seelenfutter und macht glücklich. 

Ich verbrachte mit meinem Freund und Familie erst eine Woche im wunderschönen Melchseefrutt und eine Übernachtung im Berneroberland in Adelboden. Schlitteln, lange Spaziergänge zusammen, einfach traumhaft. Die Pausen gefüllt mit Kuscheln, Spa und vielen tollen Gesprächen. Ich überlege mir ernsthaft, auch auf die Skis zu stehen in der kommenden Wintersaison. Halte euch auf dem laufenden....wird bestimmt lustig auf den Brettern. 

Obwohl ich eigentlich eher ein Sommerkind bin, freue ich mich jedes Jahr über diese Zeit in der weissen Pracht und ich würde es schrecklich vermissen. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, es ist die Zeit der Ruhe und gewissermassen auch des Erdens, so wie halt in der Natur., man gönnt sich eher eine Auszeit, gedanklich und auch sonst. Viel Neues entsteht und wurzelt sich fest. Trotzdem kann ich es nicht verheimlichen, dass ich mich über die letzte Woche, die uns in frühlingshaftem, frischem, sonnigem Kleid besuchte, riesig gefreut habe und ich sitze gerade vor meinem Laptop und gucke Badehosen und Sommerkleider an - wenn auch noch etwas früh.

...parallel schreibe ich gerade neue Rezepte mit vielen neuen spannenden Leckereien, von denen ich euch gerne im nächsten Blogeintrag erzähle. Denn dazu gehört meine ganz persönliche Geschichte, die ich da gerne mit euch teile. In diesem Sinne: frohes Planen und bis bald!

Xoxo Vivi