Adventures with Otto!

Dieses Jahr ist aus vielen Perspektiven ein spezielles. Die Umstände lassen uns andere Wege einschlagen und bewirken andere Denkweisen in vieler Hinsicht.

Seit ich denken kann, möchte ich mit einem Camper durch die Welt gondeln. Dieses Jahr war nun meine Jungfernfahrt, und ich wollte gar nicht mehr nach Hause. Wir bereisten die Schweiz mit unserem «Otto». Vier Hunde im Gepäck, meine Cookies und viiiiiiiel Freude.

Die Tour brachte uns durch die französische Schweiz, das Tessin und Teile vom schönen Graubünden. Die Wanderungen auf den verschiedenen Pässen in der rauen Natur waren unbeschreiblich. Auf über 1200 km haben wir viele Eindrücke gewonnen und wunderschöne Orte gesehen. Wir übernachteten wild auf Stellplätzen und hatten so unsere eigene Oase. Egal ob bei Regen oder Sonnenschein, es lässt sich ganz anders Reisen: gemütlich was kleines gekocht, draussen gemeinsam essen, in der Nacht beim Einschlafen die Regentropfen hören, die Dunkelheit und Ruhe im Wald, die Natur einatmen, tolle Gespräche in der Familie, etc. Es gab aber auch unvorhergesehenes und lustige Zwischenfälle, wie ein plötzlich stinkender Otto, ein vorüberziehendes Gewitter und spontane Routenänderungen, eine Vogelrettung mitten auf der Strasse, ein unbekanntes Tier, das über unseren Camper trippelt, ein Handy, dass zwischen der Matratze in den Stauraum des Campers fiel oder abgeknickte Fensterhalterungen (ups...Fehlmanipulierung), Campen vor dem Misthaufen - wieso hat es hier so viele Fliegen??? Wieso kann ich die Drohne nicht mehr kontrollieren und wieso fliegt sie nun auf das Trassee der Rhätischen Bahn? Ihr seht, Campen ist unberechenbar toll.

Ein nächster Trip ist bereits in Planung...für Ideen und Vorschläge bin ich offen und ich freue mich auf Nachrichten und Erlebnisberichte.

Ich wünsche euch allen einen tollen Sommer, bleibt gesund und geniesst!

xxx, Vivi